Zementestrich - Estrichbau Konopka GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zementestrich

ESTRICH

Zementestrich ist die Form des Estrichs, die am häufigsten verwendet wird. Der Grund dafür, dass der Zementestrich so oft verwendet wird, liegt darin, dass er sehr universell eingesetzt werden kann, was bei vielen anderen Sorten Estrich nicht der Fall ist.

Zementestrich hat sehr gute Dauerfestigkeitswerte. Außerdem ist er kaum empfindlich, was Feuchtigkeit angeht. Daher kann er sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich verwendet werden. Der einzige Nachteil beim Zementestrich ist, dass man mindestens 30 Tage warten muss, bis er komplett ausgehärtet ist und man den Bodenbelag aufbringen kann.

Die Bestandteile vom Zementestrich sind Wasser, Sand und Norm Zement. Außerdem kann auch noch ein Hartstoffzuschlag hinzukommen, wenn dies erforderlich sein sollte. Nach der DIN werden Zementestriche in acht verschiedene Festigkeitsklassen unterteilt. Diese geben genau an, mit wie viel Gewicht der Estrich belastet werden kann, was für den Bau natürlich wichtig zu wissen ist. Im Wohnungsbau wird z. B. für einen schwimmenden Estrich oftmals der ZE20 verwendet.

Bei der Austrocknung des frisch eingebauten Estriche ist auf folgendes zu achten:

* begehbar nach 4 Tagen
* leichte Belastung nach 14 Tagen
* Punktbelastung nach 28 Tagen
* Fenster und Türen 8 Tage geschlossen halten
(Stoßlüften – kein Durchzug)
* in den Wintermonaten Baustelle beheizen

 
Rufen Sie einfach an unter 0170 1674195
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü